Donnerstag, 21. September 2017

Rezension: Die Schule der Nacht

Autor: Ann A. McDonald
Seitenanzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Penhaligon Verlag
Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal - vielen Dank.
…Doch genau wie der Horizont wich die Wahrheit ständig vor Ihr zurück, blieb immer außer Reichweite und verwandelte sich dabei ständig in neue Herausforderungen und weitere unbeantwortete Fragen…~ Die Schule der Nacht,  S. 266 
Darum geht’s:
Ein dunkles, düsteres Geheimnis lauert hinter den uralten Mauern von Oxford. Cassie Blackwell begibt sich auf eine spannende Suche und stößt dabei auf allerlei Mysterien und Gefahren.
Klappentext:
»Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …


Fazit:
Ab der ersten Seite war mir klar – Ich liebe diesen Schreibstil. Die wunderbare Ausdrucksweise der Autorin begeisterte mich sofort und erleichterte mir den einstieg in die Geschichte sofort.
Es ist einfach so gut geschrieben, dass ich sofort das Gefühl hatte ich wäre mittendrin. Mitten in Oxford, zwischen all den Geschichtsträchtigen bauten und Gemäuern – einfach wunderschön und geheimnisvoll. Ich konnte mir also sofort alles ganz bildlich vorstellen und ich hatte direkt den dran eine richtige Reise dorthin zu unternehmen :).
Das war natürlich schon mal ein sehr positives Zeichen für das Buch. Die Geschichte konnte mich, zum Glück, ebenfalls überzeugen. Super spannend und ich liebe auch einfach diese dunklen, verborgenen Geheimnisse, die im Laufe der Zeit ans Licht kommen. Ich wollte unbedingt wissen, was hinter der Nachricht und dem mysteriösen Päckchen steckt, welches Cassie von Ihrer Mutter bekommen hatte und was diese Geheimgesellschaft damit zu tun hat. Deshalb konnte ich das Buch auch kaum aus der Hand legen (musste ich aber zeitweise leider) und war sehr gefesselt von der ganzen Geschichte.
Ich wurde wirklich sehr gut von diesem Buch unterhalten und die Spannung konnte bis zum Ende aufrecht erhalten werden. Für mich eine sehr gelungene Mischung aus Thriller, Mystery und ein wenig Fantasy mit tollem, außergewöhnlichen Schreibstil. Klare Empfehlung von mir.
…Hattest du jemals das Gefühl, dass die Vergangenheit dich in Ketten hält und einfach nicht loslässt?…~ Die Schule der Nacht, S. 270
Meine Wertung:
5 von 5 Tales Corner



   

Video Rezension:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen